• slidebg1

mösern

der Balkon hoch oberhalb des Inntals

Klein aber fein ist die Devise des kleinsten Ortes der Olympiaregion Seefeld. Die Bewohner Moserns sind nicht nur aufgrund ihrer wunderbaren Aussichtslage hoch ober dem Inntal als Tiroler mit Weitblick bekannt.

Hier bestechen eine Vielzahl Sehenswürdigkeiten von offensichtlichen und eben nicht ganz so offensichtlichen Besonderheiten. Die meisten dieser Ideen kommen interessanterweise eben von den Möserern selbst.

Zu den wichtigsten Besonderheiten in Mösern zählen die Friedensglocke, der Golfclub Wildmoos, der unter Naturschutz stehende Möserer See sowie die beiden Naturseen Lotten- und Wildmoossee, die historische Zäune und noch viele weitere.

Kulinarik

Weit über seine Dorfgrenzen hinaus sind einige der 270 „Möserer“ wegen ihrer ausgezeichneten Kochfähigkeiten bekannt. Gleich drei Möserer Restaurants sind Mitglied des in Tirol sehr geschätzten „Culinarium Alpentraum“ eine Kooperation welche durch ihre ausgezeichnete Qualität weithin bekannt ist. Einge dieser Wirte soll man sogar im Leutaschtal schon gesehen haben.

Friedensglocke

Die größte freihängende Glocke in den Alpen „die Friedensglocke des Alpenraumes“.wird jeden Tag um 17.00 Uhr in Mösern in Tirol angeschlagen.

Der sehr imposante Ton in Dis ist Botschafter für gute Nachbarschaft in den Alpenländern. Der Friedensglockenwanderweg mit seinen 7 besinnlichen Stationen führt direkt zur Friedensglocke hin Ganz im Sinne der Gründerväter werden jährlich Botschafter der Friedensglocke ernannt: Es sind dies stets Menschen, die durch ihr Lebenswerk Grenzen überschreiten, die in den Entfaltungen der Kultur, Wirtschaft und Politik Wesentliches geleistet haben und leisten. Persönlichkeiten wie Prof. Paul Flora, DDR. Kardinal Franz König oder die Gemeinschaft von SOS-Kinderdorf – Imst/International sind einige der bisherigen Botschafter um nur einige zu nennen.

Kalvarienberg

Als der einzige Kalvarienberg Tirols ist jener von Mösern im „Atlante die Sacri Monti, Calvari e Complessi devozionali europei“ dem europäischen Kalvarienbergsführer erwähnt. Dieses Juwel führt aus dem Dorfzentrum durch verschlungene Wege zum romantischen Möserer See.

Möserersee

Geographisch auffallend liegt dieser Naturbadesee in einer flachen Felswanne, die mit Moränematerial (Souvenir aus der Eiszeit) gut ausgekleidet ist, sodaß das Becken trotz der Dolomitenunterlage wasserhältig ist.

Der Möserersee ist als einer der wärmsten Badeseen Tirol bekannt. Vom Möseresee aus kann man über einen schönen Wanderweg rüber zum Golfplatz Wildmoos und weiter nach Leutasch wandern.

Zaunflächterei

Eine weiteres Spezifika hier in Mösern sind die in äußerst mühevoller Handarbeit nach altem Vorbild errichteten Zäune entlang der Wege. Egal ob Ringzaun oder geflochtener Speiltenzaun auch Steckenringzaun genannt, bestechen sie schon von weitem durch ihre aufwändige ausschließlich händische Verarbeitung. Vielleicht hat man ja sogar das Glück und trifft einen alten Bauern der einem eine spannende Geschichte dazu erzählt.