• slidebg1

yoga und wandern 

yoga und wandern - eine wunderbare kombination

Aus unserer Sicht ist das Wichtigste beim Wandern, dass es eine Bewegung im eigenen Rhythmus ist. 
Echtes Erleben braucht das „Angerührtsein“ von tieferen Gefühlen - einfach etwas was das Herz berührt. 
Und Gefühle brauchen nun eben auch einmal den Faktor Zeit. 
 

Mit Kinderaugen durch die Natur

Beim Wandern erfahren wir die Welt im natürlichen Tempo des Schritts und der Unterschied zum bloßen Spazieren gehen ist, dass das Wandern Mühe macht. Eine Mühe die sich wirklich lohnt. Die Natur schenkt uns den Reichtum des echten Erlebens. 

Wir haben einfach zu viel unechtes Erleben. Durch die Hektik und dem Stress im Alltag übersieht man Dinge, welche wirklich wichtig sind. 

Beim Wandern und in de Natur kehren wir zurück zu unseren Wurzeln, gehen Achtsam Schritt für Schritt und nehmen Dinge wahr, welche wirklich kostbar sind. 
 Man wird feinfühliger im Umgang mit den Pflanzen, Tieren und auch den Menschen und findet so den inneren Einklang.
 

Yoga-Übungen an verschiedenen Kraftplätzen im Leutaschtal


Mit Yoga verhält es sich aus unserer Sicht sehr ähnlich wie mit dem Wandern.

Wer meint, dass er in Eile etwas bewirken / bewegen kann wird eines Besseren belehrt. Auch beim Yoga ist der Faktor Zeit eine wichtige Größe. 
Unsere Wanderungen führen uns zu den unterschiedlichsten Plätzen und Winkeln des Leutaschtales. Wir selbst haben einige für uns sogenannte Kraftplätze entdeckt, welche uns immer wieder einladen, den Rucksack abzulegen und die Natur auf uns wirken zu lassen. Gerne führen wir unsere Gäste dorthin und lassen sie die Kraft der Berge spüren.

Gemeinsame Atemübungen und einige Yogaübungen stärken unsere Gesundheit und geben uns Kraft für den restlichen Weg. Glückgefühle durchströmen den Körper, man fühlt sich frei und lebendig.

Das Geschenkerlebnis Yoga und Wandern macht diese Kombination so einzigartig.